Musiktheater im Revier

Musiktheater im Revier

Das Musiktheater im Revier ist in vielerlei Hinsicht wegweisend. Nicht nur mit ambitionierten Inszenierungen schreibt das Theater seit seiner Eröffnung 1959 deutsche Operngeschichte, sondern auch mit einem unbedingten Bekenntnis zur Moderne, das sich auch im Gebäude spiegelt. Künstler wie Yves Klein oder Robert Adams waren am Bau beteiligt; seit vielen Jahren schon hat das ikonische Gebäude Denkmal-Status.

 Im 21. Jhd. weht der Geist der Moderne auch durch die IT und Bürotechnik hinter den Kulissen des Hauses. Bereits vor einigen Jahren hat das regionale IT-Systemhaus GELSEN-NET, Kooperationspartner von Lüttmann, das Musiktheater an sein eigenes, hochmodernes Glasfasernetz angeschlossen. In dieser Kooperation stellt GELSEN-NET den Mitarbeitern sämtliche IT-Dienste zur Verfügung, Lüttmann sorgt dafür, dass Computer, Server, Drucker und Software auf dem neuesten Stand der Technik sind.

 „Wir waren anfangs überrascht, wie viele Geräte im Einsatz waren“, schildert Marcel Möllmann von Lüttmann den ersten Eindruck, „bis uns klar wurde, dass all die wunderbaren Noten und Librettos ja auch irgendwann einmal ausgedruckt werden müssen, ganz abgesehen von der üblichen Korrespondenz in einem Betrieb dieser Größe.“

 Allerdings hatte sich im Laufe der Jahre ein gewisser Wildwuchs eingeschlichen.

Am Anfang der Zusammenarbeit stand also zunächst eine Bestandsaufnahme im Maschinenpark, die Analyse des tatsächlichen Bedarfs und der operativen Abläufe. Auf Basis der Ergebnisse konnte ein strategisches Druckermanagement aufgesetzt werden, mit dem sich die Prozesse rund um das Drucken und die Betriebskosten optimieren lassen.

 

About Author: Lüttmann

Comments are closed.